Der Geldbaum

Der Geldbaum, auch Pfenningbaum genannt, wächst als dickstämmiger, gerundeter, aufrechter, stark verzweigter und immer grüner Strauch. Er erreicht Wuchshöhen von bis zu 2,5 Meter. Manchmal wird ein einzelner Hauptstamm von bis zu 6 Zentimeter Durchmesser ausgebildet. Bei älteren Zweigen schält sich in horizontalen, bräunlichen Streifen die Rinde ab.

Dieser Geldbaum hat noch einen grünen Stamm, der im Laufe der Zeit noch zu einem richtigen braunen Stamm wachsen wird. Für Katzen ist der  Geldbaum ungefährlich, das heißt, sie können ruhig mal daran knabbern. Der Pfennigbaum kommt eigentlich aus Afrika, wo er für Medizin verwendet wird.

Die Pflanzenart wird so genannt, weil die Blätter wie dicke alte Geldmünzen aussehen. In einem alten Sprichwort wird gesagt, wenn der Baum bei dir gut wächst, sich mit der Zeit auch Dein Geld vermehrt. Geht er bei dir ein, wirst du nie viel Geld besitzen.

Pflege: Der Geldbaum ist ein sehr pflegeleichter Baum 🌲. Er braucht Wasser Licht und gute Erde. Die Pflanze muss mindestens alle zwei Wochen gegossen werden.

Vermehren: Den Pfenningbaum kann man auch vermehren. Man muss einfach einen Ast oder ein Blatt 🍃 abschneiden in ein Glas Wasser oder einen Topf mit Erde stellen und nach einiger Zeit schlägt es Wurzeln und wird wachsen. Ich würde beim Umtopfen oder Einpflanzen  Kakteen-Erde empfehlen.

 

 

Art der Gattun: Dickblatt.

 

(Leonie)

2 Kommentare

  1. Wenn ihr was über andere Pflanzen wissen wollt, dann schreibt es einfach und dann schreibe ich nächstes Mal über diese Pflanze:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.