Die Demokratie

Der Name Demokratie setzt sich aus den Wörter „demos“ Staatsvolk und „kratós“ Gewalt, Macht, Herrschaft zusammen und bedeutet soviel wie Herrschaft des Staatsvolkes. Demokratie ist eine Bezeichnung für Herrschaftformen und politische Systeme, bei denen die Macht vom Volk ausgeht. Also haben alle Bürger gleiche Rechte (Informationsrecht, Versammlungsrecht) und können ihre Meinung frei äußern, ohne Nachteile befürchten zu müssen. Das wird zum Beispiel durch geheime Wahlen unterstützt. Durch freie und geheime Wahlen wird das Parlament gewählt. Diese Personen vertreten uns dann. dabei haben sie aber bestimmte Pflichten und Gesetze zu beachten, die in unserer Verfassung verankert sind (Deutschland: Grundgesetz). Die Regierung kann zum Beispiel kein neues Gesetz veröffentlichen und Bürger, die das Gesetz nicht wollen, verurteilen. Das heißt: demokratischer Staat  = Rechtsstaat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.