Schulübernachtung der 6-ten Klassen


Am 28.06.2019 durften wir, die Klassen 6 a,b und c an einer spannenden und lustigen Schulübernachtung teilnehmen. Dank der Mentoren, Schülern der 9-ten Jahrgangsstufe, bekamen wir die Möglichkeit, einmal im Schulhaus zu übernachten.
Um 16:00 Uhr kamen die meisten Schüler in der Schule an und packten die Schlafsäcke und Matten für die Nacht aus. Danach wurden viele tolle Spiele, wie zum Beispiel „Alle die…“, „Hey Baby!“ und „Blickduell“ gespielt, das machte uns allen sehr viel Spaß, da wir auch Schüler unserer Parallelklassen besser kennenlernen konnten. Als wir alle langsam Hunger bekamen, bestellten die Mentoren Pizza direkt zur Schule, das war auch unser Abendessen. Da es am Freitag sehr warm war, gingen wir alle nach draußen und wollten „Ball über die Schnur“ spielen. Was wir jedoch vor der Schulübernachtung nicht wussten, war, dass wir unbedingt Wechselkleidung mitnehmen sollten! Obwohl keiner eine Wasserpistole dabei hatte, kam es trotzdem zu Wasserspielen, indem wir uns mit Flaschen und Bechern abspritzten. Trocken blieb jedenfalls keiner! Nach einer Erfrischungsrunde kam es zum Highlight des Abends- dem Escape Castle Spiel! Alle Schülerinnen und Schüler wurden in vier Gruppen mit jeweils elf Leuten aufgeteilt und dann ging es los! Wir kamen in verschiedene Räume unserer Schule und uns wurden Aufgaben gegeben, wie zum Beispiel neun Zettel in der Bibliothek zu finden und diese dann in die richtige Reihenfolge zu bringen. Das machte uns allen sehr viel Spaß, da es manchmal sehr knifflig war, die Aufgabe richtig zu lösen! Schließlich spielte ein Teil der Gruppe das Spiel „Die Werwölfe von Düsterwald“ und der Rest durfte in das Klassenzimmer gehen, in dem man auch geschlafen hat und reden oder eigene Spiele spielen. Nach 23:00 Uhr wurde nur noch geflüstert, was ziemlich schade war, da nur ein ganz kleiner Teil der Klasse müde war und schlafen wollte. Die meisten gingen später ins Bett. Am nächsten Morgen besorgte uns Herr Haberl, der auch mit uns übernachtet hat, leckere Butterbrezeln. Schließlich wurden alle sehr müde aber glücklich von ihren Eltern um 9:00 Uhr abgeholt.
Die Schulübernachtung war ein tolles und lustiges Erlebnis, an dem alle Spaß hatten! Danke an die Mentoren und Herrn Haberl, die uns die Möglichkeit gegeben haben, einmal in der Schule zu übernachten!
Anastasiia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.