Happy Birthday Sophie Scholl

Happy Birthday Sophie Scholl

Bildergebnis für sophie scholl

Sophie Scholl wäre heute 100 Jahre alt geworden. Sophie Scholl, die Wiederstandkämpferin zur Zeit Hitlers, zur Zeit des Nationalsozialismus. Sophie interessierte sich sehr dafür und setzte sich auch dagegen ein. Sie war in der Widerstandsgruppe ”Weiße Rose”, gemeinsam mit Christoph Probst und ihrem Bruder Hans Scholl. Eines Tages fuhr sie von Ulm nach München, um dort Biologie zu studieren. Die scheinbare Organisation bestand also nur aus ein paar Freunden, die mit stundenlangem Einsatz Flugblätter in der ganzen Stadt verteilten. Aber das war noch nicht alles, sie verbreiteten diese in ganz Deutschland und alle dachten es seien Menschen, verteilt im ganzen Land. Am 18.02.1943 warf Sophie einen Stapel von Flugblättern in der Münchner Uni von den Treppen nach unten. Der Hausmeister sah sie, alle drei wurden verhaftet und am 22.02.1943 mit dem Tode bestraft. Diese Geschichte kennt doch jeder aus dem Geschichtsunterricht oder hat schonmal von ihr gehört. Aber wie war ihr Alltag? Was hat sie den ganzen Tag über gemacht? Was hat sie gerne gemacht? Mit diesen Fragen beschäftigte sich der Süd West Rundfunk (SWR) und der Bayerische Rundfunk (BR). Sie kamen auf die Idee, den Menschen Sophies Leben und ihre Erfahrungen näher zu bringen und das geht heutzutage sehr leicht über soziale Medien. Sie haben sich für einen Instagram-Account entschieden, weil Instagram eine Plattform ist, auf welcher man sein Leben teilen und viele Menschen erreichen kann. Den Account nannten sie @ichbinsophiescholl, der mittlerweile schon über 500.000 Abonnenten hat. Sophie (Luna Wedler) berichtet schon seit dem 30. April 2021 was sie beschäftigt und wie das Leben zur Zeit Hitlers war. Das Spannende ist, man sieht alles aus ihrer Perspektive, kann sich in ihre Situation hineinversetzen und lernt dabei

auch noch vieles dazu! SWR erzählt, dass es auf gar keinen Fall einfach ist sowas auf die Beine zu stellen, dass sie viel recherchiert haben, um es so realistisch wie möglich darstellen zu können. SWR und BR wollen damit sagen, dass es nicht einfach war in dieser Zeit zu leben und dass es sehr viel Mut kostet, das zu tun, was Sophie und ihre Freunde getan haben: Widerstand gegen den Nationalsozialismus leisten. SWR und BR haben verraten, dass die Story damit endet, dass die Flugblätter von oben runterfallen und haben sich bewusst gegen die Aufnahme der Hinrichtung entschieden. Es ist zwar ein wichtiger Punkt, aber es sollte trotzdem so realistisch wie möglich bleiben. Meines Erachtens würde niemand sein Smartphone rausholen, wenn er in einigen Stunden hingerichtet wird. Der Account besteht aber nicht nur aus dieser lehrreichen Story, sondern es werden auch echte Aufzeichnungen und Bilder aus dieser Zeit veröffentlicht. Jeden Tag bis zum 22.Febraur 2022 wird Sophie über ihr Leben erzählen, bis sie schließlich nach ihrer Hinrichtung am 24. Februar bestattet wird. Schaut doch auch mal bei dem Instagram Account vorbei! 

Quellen: https://www.swr.de/unternehmen/kommunikation/pressemeldungen/instagramprojekt-ichbinsophiescholl-2021-104.html / https://www.youtube.com/watch?v=qpsS0tOe__k

-Larissa, mithilfe Clara-