Schülermedientag 2021 / Fake News

Schülermedientag 2021 / Fake News

Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

Die Schülermedientage wurden von der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit organisiert. Es war ein sehr interessantes Programm, welches keineswegs langweilig war! Man konnte nicht nur zuhören, sondern hatte auch die Möglichkeit mit einem Tool live Fragen zu stellen, was ein sehr guter Einfall war, damit man sich auch einbringen konnte. Aufgrund der aktuellen Situation, fanden insgesamt 15 Talks mit verschiedenen Journalist*innen digital statt. Ich habe mich aber am meisten mit Fake News beschäftigt, da es mich sehr interessiert, wie man Falschinfos im Netz erkennen und entlarven kann. So hieß auch der Titel des Workshops mit der Allgäuer Zeitung. Ich glaube jeder hat schonmal einen Artikel mit falschen Informationen gelesen, aber war sich dem gar nicht bewusst! Ich zeige dir nun in nur ein paar Schritten, wie du diesen ausweichen kannst. 

  1. Kommt dir eine Info eigenartig vor, dann prüfe vorerst die Quellen! 

 Mache Dir erstmal Gedanken darüber! Ist diese Info glaubwürdig? Falls ein Impressum vorhanden ist, kannst Du im Internet recherchieren, denn vielleicht hat diese Quelle schon öfters Fake News verbreitet. Falls nicht, kannst Du im Internet überprüfen, ob seriöse Webseiten diese Aussage bestädigen oder Stellung dazu genommen haben.

  1. Überprüfe die vorliegenden Fakten! 

In ein paar Fällen werden alte Nachrichten plötzlich aktuell und man weiß nicht mehr, was wann war oder warum es jetzt wieder hochgekocht wird. Deshalb werfe doch einfach mal einen Blick auf das Datum! Ist dieses Ereignis schon länger her oder aktuell? Vielleicht geben andere große Medien Zusatzinformationen, die hier nicht genannt werden?

  1. Hinterfrage die Nachricht! 

Manchmal werden Gerüchte verbreitet, die den jeweiligen Personen schaden könnten, demnach wäre es schlau, sich erstmal zu fragen, welche Absichten dahinterstecken könnten, oder ob es jemanden ins schlechte Licht rücken könnte.

  1. Falls es sich um ein Bild handelt -> Checke das Bild 

In dem Fall geht es erstmals um den Absender des Bildes! Wer hat es verschickt? Meistens findet man aber dieselben Fotos auch online in einem ganz anderen Kontext! Es könnte aber auch sein, dass es weitere Hintergründe dafür gibt.

  1.  Wichtig! 
  • Leite nicht alles weiter, nur weil Du denkst, es sei wahr!
  • Sprich mit Bekannten, die Fake News verbreiten!
  • Falschinfos könnten Leuten schaden!

Quellen: – Schülermdienwoche 2021/ Fake News Workshops -bpb- #StopFakeNews

-Larissa-